Von der Einfachheit

Die Wahrheit ist immer einfach

Wenn es kompliziert wird, stimmt irgendetwas nicht

Lösungen sind immer einfach

Wenn es kompliziert wird, stimmt irgendetwas nicht

Das Leben ist einfach

Das Leben funktioniert einfach

Die Sonne geht auf, die Sonne geht unter

Ganz einfach

Leben ist aber nicht immer leicht

Die einfachen Weg sind oft nicht leicht zu gehen

Die einfachen Wahrheiten, die Lösungen, die wir im Herzen schon längst kennen, die wir, wenn wir mal ehrlich sind, ganz klar sehen, gefallen uns manchmal nicht

Deshalb machen wir es lieber kompliziert

Wir komplizieren, wir reden drumherum, wir gehen irre Umwege, die uns im Endeffekt nur dahin führen, wo wir auch einfach so hätten hingehen können

Denn das Leben ist nicht bequem und so bilden wir uns ein, wir könnten es uns bequemer machen, indem wir uns wilde Wahrheiten zusammen fantasieren

Dem Leben macht das nichts

Es guckt unseren Verrenkungen zu und grinst sich eins

Und funktioniert einfach so weiter

 

Werbeanzeigen

Wie finde ich sie wieder,

Die Hoffnung von Ostern

Meine Schwester dreht voll am Rad

Einige Familien-Mitglieder noch immer nicht erreicht, is klar, die Telefonleitungen sind total überlastet

Und selbst wenn … hunderte von Toten und Verletzten …

Ich bin erstarrt

Ich werde wieder auferstehen

Zu seiner Zeit

Alles hat seine Zeit

Auch

Das Leid zu fühlen

Keiner versteht mich ?

Was bedeutet es, wenn ein Mensch zu einem anderen sagt „Ich versteh dich“  ?

Mensch ist nicht Maschine

Mensch ist nicht logisch

Mensch ist kein Roboter

Mensch funktioniert nicht nach Gebrauchsanweisung

Mensch kann man nicht berechnen

Mensch ist alles mögliche nicht, weil er eben mehr ist als all das

Beispiel :

Ich hatte allen möglichen Stress in letzter Zeit und sage „Ich bin echt müde, das war verdammt anstrengend alles“

Und dann sagt im Glücksfall einer zu mir „Ich versteh dich“

Wie kommt der da drauf ?

Hat er alle in Betracht zu ziehenden Faktoren in ein Computer-Anstrengungs-Berechnungs-Programm eingegeben ?

Oder hat er das im Kopf ausgerechnet ?

Basierend auf diesem und jenem Vorfall ist es verständlich oder nicht, dass ich müde bin,  quasi berechtigt müde – oder eben nicht – oder was ?

Beurteilung nach Analyse ?

Ist mir total egal, ob ich in irgend wessen Augen berechtigt oder unberechtigt müde bin. Müde bin ich trotzdem.

Was aber passiert, wenn mir jemand spontan, mit-fühlend, aus dem Herzen sagt „Ich versteh dich“  ?

Das tut mir gut

Ich bin dann zwar immer noch müde, aber ich fühl mich besser

Denn …  Ich fühle mich verstanden

Als Mensch

Als Ich

Als das ganze Durchananda, das mich ausmacht

Ich bin keine Uhr, die man auseinander nehmen und wieder zusammen setzen kann

Ich bin keine Versuchslabor-Maus, die man sezieren kann

Nimm mich auseinander und ich geh kaputt

Sezieren bitte nicht solange ich lebe, das tut nämlich weh

Und auch nicht drin rum stochern, in mir  … das mag für andere interessant sein, für mich nicht

Der Mensch ist mehr als die Summe seiner Teile, denn er lebt

Da ist Leben in mir, ich bin kein Objekt

Das Leben ist das Wunder

Der Mensch ist das Wunder

Und immer auch ein bisschen Mysterium

Und das

Ist gut so

!

 

 

 

Meditation in eigener Sache

Oder

Was ist der Unterschied zwischen Garten , Wald und Straßencafe und Wasserkocher und Kaffeemaschine  ?

Zu Hause und in der Freizeit hab ich kein Problem

Bei der Arbeit vergess ich es , vergess ich mich

… schon nicht mehr immer , aber ich muss mich immer wieder daran erinnern …

Das Leben und Ich

Dem Leben folgen

Der Wahrnehmung trauen

Nur, wenn ich mich spüre … mich wahr-nehme, so wie ich bin

Wenn ich wach und lebendig bin

In jedem Augenblick, in jedem Atemzug, in jeder Zelle

Kann ich Eins werden mit dem Leben

Kann ihm folgen, kann meiner Wahrnehmung folgen

Kann einfach gehen

Einfach leben

Das Leben genießen

In seiner vollen Pracht

Es hat mich zu dem gemacht

Was ich bin

Es ist nicht gut oder schlecht

Ich bin nicht gut oder schlecht

Es Ist

Ich Bin

Wie ich bin

Ich traue meiner Wahrnehmung

Ich folge dem Leben

Egal, wohin es mich führt

Ich vertraue meiner Wahrnehmung

Ich vertraue dem Leben

Und wenn das irgendwem nicht passt

Sorry Leute

Dieses ist mein Leben 🙂

 

Erkenne deine wahre Größe …

So heißt es ja immer

In Größe steckt groß und für viele von uns trifft es sicherlich zu, dass wir uns oft kleiner machen, als wir wirklich sind

Aber ist es so einfach ?

Bestimmten Menschen gegenüber, in bestimmten Zusammenhängen oder Situationen, mach ich mich vielleicht klein … aus Angst, aus Abhängigkeit oder weil der andere gerade einfach lauter brüllen kann als ich

Und Innen drin denk ich mir, ihr seid doch alle doof und ich weiß es viel besser

Mach ich mich jetzt klein oder doch eher groß ?

Und ist es immer gleich ? Bin ich immer die Kleine … oder die Große ?

Was ist meine wahre Größe ?

Der Teufel steckt im Detail

Warum heißt es Größe und nicht Kleine

Weil groß besser ist als klein ?

Ist groß besser als klein ?

Ein Elefant ist groß, ein Haus ist groß, das Universum ist groß

Und woraus bestehen die alle ?

Aus ganz vielen kleinen Teilen 🙂

Nach Außen groß, nach Innen klein

So herum tun wir das ja auch gerne … wenn wir uns klein und unsicher fühlen, ist die Klappe umso größer … kennt man auch von Dackeln und anderen kleinen Hunden

Was ist nun besser, wie sollte ich sein ?

Ganz riesengroß oder doch lieber klein ?

Sei einfach wie du bist

Erkenne es an, so wie es ist

Erkenne dich selbst, ob groß oder klein

Einzig wichtig ist, du selbst zu sein

:-)

Hab mein Zu Hause in mir drin

Ist nicht so wichtig, wo ich bin

Das Hamsterrad , das wird verweigert

Auch wenn sich das Pensum steigert

Ich bleib in Ruhe , bleib in mir

Nur dann kann ich auch gut sein zu dir

Wünsche uns allen einen wunder-vollen Sonntag  ❤

Äußere Hygiene, Innere Hygiene

Äußere Hygiene:

Duschen, staubsaugen, Zähne putzen …

Innere Hygiene:

Stille

Abstand

Abstand von der Welt und den Menschen

Input-Pause

So viele Eindrücke, so viel zu sehen, so viel zu hören

Vor allem das:

Mal nichts hören !

Die Menschen reden immer so viel … manches sinnvoll, wichtig … Besprechungen bei der Arbeit … gute Gespräche mit Freunden … aber auch ne Menge Bla Bla … Ich wunder mich, dass ich noch keinen Hörsturz hab bei all dem Blödsinn den man hört den lieben langen Tag

Mal nix hören … und auch mal nix sagen !

Ich red ja selber auch fünfhunderttausend Worte täglich

Guten Morgen Guten Morgen Guten Morgen

Small Talk – Wenn man nix sag, gucken sie doof

Irgendwann nehm ich das alles auf Band auf

Hi Guten Morgen Wie geht’s Alles gut Und selbst Danke auch so 😛

Das äußere Schweigen, das Grundlage ist für das Innere Schweigen

Stille

Die Oberfläche zur Ruhe kommen lassen

Nach Innen sinken

Auf den Grund des Seins

Sei still und wisse, dass Ich Gott bin

 

 

 

Für …

Alle, die sich davon angesprochen fühlen  …

Die Angst vor dem Allein Sein ist nichts gegen das erhebende Gefühl, es auch alleine hin zu kriegen  😜

Und weil wir das hier in der Gegend nicht so oft haben , gibt’s noch ein winterliches Bild vom morgendlichen Weg zur Arbeit gratis dazu 😊

image

Sonntag Morgen

Stille im Haus

Stille in der Welt

Stille in mir

Das Getöse der letzten Woche verklungen

… war ne Menge Getöse diese Woche und von allem etwas … Danke liebes Leben … not one dull moment  … toll 😣😤😝🙄😉😂😂😂

Gut , dass wir diese Emojis haben 😊😊😊

Und ich meinen Humor  …

Der mich immer wieder einfängt …

Wenn ich einfach nur mal Ruhe hab

Stille

Sonntag Morgen

Stille im Haus

Stille in der Welt

Stille in mir

Ich wünsche uns allen einen wunder-vollen Tag ❣

Über-Gänge

Wenn du abgelegt hast

Von einem Ufer

Und das andere ist noch nicht in Sicht

Was bleibt dir dann ?

Wellen

Ganz viele Wellen

Große Wellen, kleine Wellen, sanfte Wellen, heftige Wellen

Das Leben bewegt sich in Wellen

Das Licht bewegt sich in Wellen

Bis es

Zum Teilchen wird

Sich manifestiert

Bis dahin ?

Loslassen

Alle Gedanken und Vor-Stellungen

Annehmen

Alles was ist

Einfach

Weiter

Schwimmen

Stille Nacht

Wo, wenn nicht in der Kirche, kommen wildfremde Menschen zusammen

Sitzen eine, anderthalb Stunden einfach mal still da

Nebeneinander, ganz egal , wer da neben dir sitzt

Ohne zu quatschen, ohne aufs Handy zu gucken

Einfach mal ohne irgendwas zu machen, außer gemeinsam zu singen und zu beten

In Jesus wurde Gott Mensch

Es Gott nach tun

Mensch werden

Mitmensch

Menschlich werden

Den anderen betrachten mit Nachsicht und Güte und Toleranz

Mensch werden

Das ist die Botschaft der Heiligen Nacht

An Weihnachten und immer dar

Amen

Sind Blogger doch eine andere Sorte Mensch ?

Zur Zeit erlebe ich es wieder … etwas geht … wahrscheinlich … zu Ende

Der Vorschlag, etwas Neues aufzubauen, stieß nicht auf Interesse

  • Worüber ich heilfroh bin … wer die Idee hat, hat die Arbeit …

Ich hab das aber immer wieder erlebt

Jemand ist nicht zufrieden mit dem, was es gibt

Ich sag „Mach doch was Eigenes“

Verständnislose Blicke – Iiiiiiich ? Neee …

Aber was hab ich im Laufe der Jahre bei Bloggern schon alles gesehen

Die starten Projekte, gründen Vereine, Gemeinschafts-Blogs …

Aktiv – Passiv

Die einen lesen, die anderen schreiben

Ich bin ein schlechter Leser …. ööööhm … muss ich doch gleich mal nachgucken gehn, was die anderen so schreiben … 😉

Türen

Willst du jemandem eine Tür zeigen und er kann sie nicht sehen, dann tritt zurück … vielleicht später …

Manche Menschen knallen Türen. Das hab ich noch nie verstanden … Was kann die arme Tür dafür ?

Türchen sind zur Zeit wieder in

All die vielen kleinen Türchen im Kalender, was haben die zu bedeuten ?

Vorbereiten, hinleiten auf die eine große Tür

Für mich ist das der Kirchgang in der Heiligen Nacht

Ich trete ein

Und damit hinaus aus dem Leben im täglichen Gewühle

Anderthalb Stunden nix machen

Nichts denken, nichts müssen, nichts wollen

Einfach nur Sein in der erst dunklen Kirche, die nach und nach strahlend, immer strahlender erleuchtet wird

Ist diese Nacht heiliger als irgendeine andere Nacht ?

Wurde Baby Jesus wirklich am 24. Dezember geboren ?

Keine Ahnung, ist mir aber auch egal

Man hat sich darauf geeinigt und ganz viele Menschen haben an ganz vielen Orten ganz viele Jahre lang diese Nacht erfüllt mit Kerzen und Gesang und dem Glanz des Besonderen, des Außer-Gewöhnlichen

Opium fürs Volk oder Tor zu einer anderen Welt ?

Jedem das Seine

Ich trete am Heiligabend ein in die Zeit zwischen den Jahren

Zwischenzeit

Auszeit

Abstand

Ankommen im Jetzt

Mich sehen im Wandel der Zeit

Zum Jahreswechsel bin ich zurück

Das Neue Jahr starte ich im Kreise meiner Wahlfamilie, zwischen den Menschen, die mir lieb und wichtig sind

Die nächste Tür

Wieder-Eintritt ins tägliche Leben

Alle Jahre wieder

Same procedure as every year James

Und doch immer wieder neu

Und nu … wäre ja passend „Macht hoch die Tür“ 

Ich gönn mir aber lieber mein Lieblings-Weihnachts-Lied 🙂

Je mehr ich ich selbst bin

Umso mehr kann ich für andere sein

Sein, nicht tun

Tu dies tu das tu irgendwas

Tu was für mich tu was für dich

Machen machen machen 

Hier gibt’s nichts zu lachen

Sei stark

Sei stark für andere

Wer sich selbst ständig zur Stärke mahnt, wird nicht stark, sondern hart

Und Härte

Bricht

Sei wie ein Kind

Sei der Bambus im Wind

Wiege dich im Leben

Wiege in der Mutter Schoß

Die Natur hat dir alles gegeben

Sei einfach du selbst

Nackt und bloß

Sieh dich wie du bist

Sei was du bist

Ein Kind des Lichts

Entzünde das Licht 

In dir

Lass es leuchten

Lass es strahlen

Du bist ganz wunderbar genau so wie du bist

Du

Bist das Licht

Gedanken zum Tag …

In manchen Dingen bin ich nicht wirklich begabt …
Aber ich bin oft die , die Ideen hat …
Wer die Idee hat , hat die Arbeit …
In der Arbeit lernt man dann das, was man eigentlich gar nicht kann
… was bei manchen Menschen zu der Ansicht führt, man kenne sich aus …
Und da kommt man dann an diese Punkte der Entscheidung …
Weiter lernen ist gut, das gibt Erfolgserlebnisse
… Manchmal muss man aber auch sagen „Weiß ich nich, mach mal jemand anders , bitte“
… Womit so manches Projekt gestorben wäre 😊
Friede seiner Asche, Ruhe im Karton 🤗😜😊

Eine Tüte Mitleid bitte

DER Verkaufsschlager dieses Jahr

Mitleid wird immer gerne genommen, da kann man zu Weihnachten gar nichts mit verkehrt machen

Rote Schleife drum – Fertig ist das Geschenk, da freut sich jeder drüber

Man kann es auch in kleine Säckchen packen und den Adventskalender damit füllen … oder an den Weihnachtsbaum hängen

Mitleid ! Schönes Mitleid ! 

Leute kauft, solange noch was da ist …

Bald … ist es nämlich AUS.

Irgendwann

Ist alles gesagt

Irgendwann

Ist es an der Zeit, weiter zu gehen

Neues kann nur entstehen

Wenn wir uns trennen

Von dem, was vertraut

Wenn wir uns trennen

Von dem, was wir kennen

Ich wünsche euch allen eine wunder-volle Zeit

… und zieh mich jetzt einfach mal zurück 🙂

HeartAlles Liebe

Wenn du sie liebst

Wenn du sie liebst

Gib sie frei

Wenn du sie liebst

Gib ihnen was du kannst

Und lass sie gehen

Lass sie gehen

Wohin sie wollen

Lass sie tun

Was sie wollen

Nagel sie nicht fest mit unausgesprochenen Verpflichtungen

Wenn du sie liebst

Gib sie frei

Vielleicht bleiben sie bei dir

Vielleicht kommen sie zurück zu dir

Frei-willig

Mit Freude höre ich,

Die Aktion ist überraschend erfolgreich angelaufen 🙂

Überraschend auch deshalb, weil da immer wieder diese Leute sind, die dir sagen „Das wird eh nix, das nützt doch eh nix …

Und es nützt doch und es wird doch und Nathalie „geht“ gestärkt durch die Unterstützung vieler Menschen hoffnungsvoll in’s Neue Jahr

Darüber freue ich mich sehr ❤

Gehen können, laufen können, auf eigenen Beinen … Ich hab nur mal ein paar Monate im Rollstuhl gesessen und eine Ahnung davon bekommen, was das bedeutet

Ich kann wieder laufen und ich bin immer immer wieder ungemein dankbar dafür !

Ich habe auch schon mal eine Therapie selbst bezahlt, die nicht von der Krankenkasse übernommen wurde. Eine Therapie, die mein Leben zum sehr viel Besseren gewendet hat. Ich hatte Glück, ich konnte das bezahlen … es war auch nicht sooo viel Geld-Aufwand

Jede Spende hat Mehrfach-Effekt

Es ist nicht nur der Geld-Betrag, und sei er noch so gering

Jede Spende gibt Mut und Kraft zum weiter machen

Und jede Spende sagt den ewigen das wird ja doch nix-Miesmachern:

Und es wird doch !  Wir schaffen das !

Der Beitrag zum Thema wurde inzwischen ausgebaut, es lohnt sich, noch mal zu gucken … auch wenn die Bilder nicht alle schön sind … so wie das Leben oft nicht schön ist … aber wir und nur wir haben die Chance, es schöner zu machen

https://brtheophilos.wordpress.com/2017/10/06/auf-eigenen-beinen/

Von Wellen getragen

Ich setze mich auf die Göttliche Welle und lasse mich tragen 😊
Danke, lieber Bruder 💖

br. theophilos

Der Glaubende wird nicht seiner Schwachheit erliegen.

„Wenn ich dich anrufe, so erhörst du mich und gibst meiner Seele große Kraft.“

Ps. 138, 3
Glaubende sind zu einem überfüllten Leben in Gott berufen. Dadurch leben sie in der Spannung der sichtbaren und unsichtbaren Welt. Sie erleben die ganze Fülle von der großen Kraft Gottes und die ganze Schwachheit des eigenen Menschseins. Zwischen diesen beiden Extremen findet Berufung statt. Bei einem Surfer kann man das faszinierend beobachten. Da kommt eine große Welle, bei der er genau zum richtigen Zeitpunkt auf das Surfbrett aufsteigt, um von der Energie der Welle aufrecht über das Wasser getragen zu werden. Er ist angetrieben von Schwung und Kraft und ist zu einem großartigen Wellenritt aufgebrochen. Wenn er den richtigen Augenblick verpasst, bleibt er auf dem Brett liegen und paddelt weiter vor sich hin. Er lässt die Wellen über sich brechen, nützt die vorhandene Energie nicht aus…

Ursprünglichen Post anzeigen 213 weitere Wörter

Ich vertraue dir die Woche an.

Wunderbare Worte eines mir lieben Blog-Freundes …

Utopios Message

Ich vertraue dir die neue Woche an, wissend um die Kleinheit meiner Fähigkeit sie zu kontrollieren. Ich bitte dich aber auch darum die Kräfte, die mir gegeben sind, nicht zu unterschätzen und meinen Wert nie zu verkennen, ganz gleich was mir auch begegnen mag.

Noch mehr möchte ich auch den anderer Menschen nicht verkennen, im Glanz ihrer Augen dein Licht entdecken, ihre Fähigkeiten fördern und mich nicht vor ihnen fürchten.

Heile du meine Seele, in der Freiheit meines neuen Lebens Frieden zu haben, mit der Gewissheit deiner Hoffnung ruhig und mutig schlechten Veranlagungen und anerlernten Mustern zu trotzen. Meine innere Stimme leite mit dem Geist der Wahrheit, der mich zum Guten zieht, ich will diese Stimme hören können.

Ursprünglichen Post anzeigen

Auf eigenen Beinen

seht selbst …

br. theophilos

Natalie ist unsere Mitarbeiterin. Durch einen Motorradunfall arbeitet sie im Rollstuhl. Nach unerträglich schweren Zeiten, besteht jetzt die Chance, wieder auf die eigenen Beine zu kommen. Wo die klassische Medizin sie für austherapiert erklärt hat, gibt ihr eine Reha in Pforzheim neue Hoffnung. Bisher wurde mit der Diagnose: „nie mehr laufen können“, einem lebensfrohen Menschen, aller Lebensmut genommen. Nach der Begegnung mit hoch kompetenten Therapeuten, die ihr sagten: „Das Laufen ist noch nicht gelaufen“, fängt sie wieder an zu blühen.

Wo allerdings die Medizin sagt: austherapiert, zahlt keine Kasse. Somit muss sie ihre eigene Hilfe aus ihrer Tasche bezahlen. Bis zum Frühjahr 2018 sind das über 50.000,- Euro. Das kann sie mit ihrem Verdienst in unserem Blumenhaus, in absehbarer Zeit nicht stemmen. Sie braucht hier unser aller Unterstützung.
Wo unser Sozialstaat seine Lücken hat, können wir alle gemeinsam unter Beweis stellen, wie stark unsere soziale Verantwortung schlägt. Wenn wir…

Ursprünglichen Post anzeigen 196 weitere Wörter

Mauern, die trennen

Ein sehens- und lesens-werter Blog, den ich letztens entdeckte…

Dario schrittWeise

Kalter Wind fegt über die karge, steppenartige Landschaft. Die groben Steinbrocken bilden eine niedrige, jedoch von weitem sichtbare Trennlinie zwischen den einzelnen Feldern. Bunte Flechtenund Moose schmücken ihre Oberflache.Das Alter der Steine ist schwer zu bestimmen. Sie können mehrere Jahrzehnte, aber auch Jahrhunderte alt sein. Die Vorfahren der heutigen Besitzer haben sie mühevoll aufeinander geschichtet. Die Mauer solldie Grenzen den landwirtschaftlichen Nutzflächen markieren. Sie trotzt dem rauen Klima. Die alte, windgepeitschte Steinmauer ist jedoch zu niedrig, um die Menschen wirklich voneinander zu trennen. Die Nutztiere können die Grenzen nicht überwinden, die Menschen schon. Sie erlauben Gespräche und gegenseitige Hilfe im Notfall.

Andere Mauern sind hingegen viel höher und breiter. Sie können nicht ohne Weiteres überwunden werden. Diese Mauern trennen Menschen voneinander dauerhaft. Doch die höchsten Mauern befinden sich in unseren Köpfen. Sie werden zu unuberwindbaren Hürden zwischen den Menschen. Wer einen Weg zu anderen Menschen oder sogar zum Frieden sucht…

Ursprünglichen Post anzeigen 155 weitere Wörter