Und dann war da noch

Der durchaus schicke Herr im Hemd, der morgens auf dem Weg zur U Bahn irgendwas isst, was nach Zwiebeln stinkt und sich dann genüsslich die Finger ableckt

Das sind so die Momente, wo ich Angst krieg vor der Menschheit

Der packt doch jetzt mit seinen abgelutschten Zwiebel Fingern alles an, was andere Menschen auch anfassen, Haltestangen, Türdrückknöpfe …

Er hat meine Gedanken gehört und wischt sich die Hände an der Hose ab

Werbung

16 Kommentare zu „Und dann war da noch

        1. Ich übe mich eher in einer anderen Sichtweise …
          Ich denk mir dann, der oder die hat es auch nicht leicht …
          Und du siehst ja, dieser Herr war schon mal lernfähig, hat sich die Hände abgewischt 🤭🤣🤣🤣

          Gefällt 1 Person

          1. Die Vorstellung allein ist trotzdem ekelig, wenn sich derjenige schon so in der Öffentlichkeit benimmt. Hemd hin oder her, was hat er für eine Kinderstube genossen. Stell dir mal vor du bist mit so jemanden zum Essen verabredet. *Schüttel*

            Like

            1. Menschen sind sowieso eklig, es ist ganz gut, sich vor Augen zu halten, woraus wir ALE wirklich bestehen, unter der dünnen Hautschicht verborgen …
              Im Buddhismus gibt es da gute Übungen für … diese ganze äußere Schönheit und weitenteils auch Hygiene ist Illusion, darunter sind wir Blut, Schleim und Gedärm.
              Deshalb guck ich auch gerne Krankenhaus Serien, da kann man immer so schön sehen, wie Menschen von Innen aussehen …
              Was ich allerdings nicht mehr mach, ist Hände schütteln.
              Das fand ich schon immer fies.
              Corona sei Dank und der Internationalisierung kann ich jetzt dazu stehen

              Gefällt 1 Person

                    1. Ich nehm dich so, wie du bist ♥️
                      Bei mir isses besser geworden …
                      Früher hab ich die Luft angehalten, wenn mir auf dem Bürgersteig jemand entgegen kam … hier bei uns in der Stadt hatte das zur Folge, dass ich ständig fast erstickt bin 😤🤣🤣🤣

                      Like

                    2. Hahaha, das hatte ich eine Zeitlang während der Hochzeit der Pandemie.
                      Wenn mir unangenehme Personen begegnen, mach ich es aber schon immer automatisch. 🙈😂
                      Ich denke es kommt darauf an wie man sich selbst damit fühlt. Leidet man darunter, wäre es hilfreich etwas zu tun. Ich fühle mich wohl so wie ich bin. Es sind halt meine persönlichen Grenzen.

                      Like

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..