Vom Mobbing im Blogging

Sieben Jahre sind es jetzt, dass ich blogge

Hatte ich Schwierigkeiten mit anderen Bloggern ?

Wenige … aber klar … hier und da …

Da gibt es die Blog-Trolle … Leute, die irgendwie mit sich selbst nicht klar kommen und sich darin austoben, andere fertig zu machen

Meine Empfehlung: Erbarmungslos löschen und raus schmeißen … denn … das hat nix mit mir zu tun und das muss mich auch nicht berühren

Die andere Kategorie sind die, die dich erst ganz toll finden und ihre Meinung dann schlagartig ändern, wenn du nicht so funktionierst, wie sie das gerne hätten

Dann wirst du verhöhnt als „Die Heilige Ananda“, beschimpft als „Kampf-Tiger“ oder man wirft dir „Buddhismus für Besserverdienende“ vor

Meine Empfehlung: auch raus schmeißen  😆

Ein, zwei Gesprächsversuche … aber wenn die nicht fruchten …

Es ist doch wie im „richtigen Leben“

Menschen reden letztlich immer nur über sich selber

Was ihnen nicht passt, ist der Spiegel, der ihnen vorgehalten wird, wenn sie dich sehen

Ich muss mich von niemanden nieder machen lassen

Nicht so leicht ?

Mag sein, aber es gibt keinen anderen Weg, als zu sich selbst zu stehen

Solange du das nicht tust, solange du dich abhängig machst davon, was andere denken, sagen und tun … die riechen das … die riechen die Opferrolle in dir und solange du Opfer bist, wird sich immer ein Täter finden

Jemand, der dich benutzt … um sich von sich selbst abzulenken, sich selbst zu erhöhen, dir Energie abzuziehen

I refuse.

Werbeanzeigen

40 Kommentare zu „Vom Mobbing im Blogging

  1. Wie alles im Leben ist auch das Bloggen ein Übungsfeld. Zum Beispiel zum Stopsagen lernen.
    Bin trotzdem ein bisschen überrascht, um nicht zu sagen, geschockt, von deinen Erfahrungen.

    Liebe Grüße,
    Marion

    Gefällt 1 Person

                    1. tja … where will it lead us from here … wer weiß das schon …

                      Nu is aba erssma genuch gekrault …
                      husch … ab ins Körbchen … oder aufs Sofa … oder so 😉

                      Gefällt 1 Person

  2. Mich haben in der Vergangenheit auch so manche genervt. Es waren aber nur wenige…auch ein Grund, warum ich meinen Blog privat gestellt habe. Und konsequent rauswerfen. So sehe ich das auch.

    Gefällt 1 Person

                1. Nein 🤣🤣🤣ein Follower, den ich rausgeschmissen hatte, las ewig weiter und immer, wenn ein neuer Blogger kam, den ausgecheckt. Das habe ich durch Zufall entdeckt.

                  Liken

  3. Hab ich vor ein paar Wochen auch gemacht, ohne zu diskutieren. Und tschüß, tob dich woanders aus. Ich brauche dich hier nicht. Musste ich sogar gleich 2mal rausschmeißen 😊

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.