Sat Chit Ananda

Das körperliche Sein ist dualistisch und wird es immer bleiben

Wir leben in Tag und Nacht, wir leben und wir sterben, es geht uns gut, es geht uns schlecht

Wir sehen mit zwei Augen

Wir sehen zwei Bilder, die dann erst zu einem zusammen gesetzt werden im Gehirn

Das ist durchaus Realität und doch Illusion

Die Illusion ist, dass das die einzige, die wahre Realität ist

In Wahrheit ist es ein großes Spiel, das wir hier spielen

So wie Kinder „Mensch ärger dich nicht“ spielen, ist diese Welt ein großes Schachbrett auf dem wir lernen, üben, trainieren dürfen

Wir nehmen das ungemein ernst, aber das ist Quatsch, denn früher oder später bleibt ja eh nix davon übrig

Das Bewusstsein sieht nicht mit zwei Augen

Das Bewusstsein ist EINS so wie das Sein Eins ist

Dieses Eine zu verwirklichen im körperlichen Leben ist nicht leicht

Die Gleichzeitigkeit anzuerkennen … der Einheit und der Dualität … da bricht sich das Hirn schon einen ab …

Was vollkommen normal ist … das Denken finden statt IN der Dualität, das kommt da nicht raus

Erkennen können wir das nur, wenn wir das Hirn einfach mal SEIN lassen

Es kann ja weiter denken, das macht nix, das ist wie die Eiche an der das Schwein sich scheuert … das stört das Sein nicht

Wie mein Freund Reiner sagte … in der Meditation schimmert es durch … da lüftet sich der Schleier und wir können sehen … was dahinter ist

Dahinter ?  Nicht wirklich

Es ist nicht dahinter oder davor oder sonst irgendwo

Es ist einfach und es ist immer und überall, nicht gefangen, nicht abhängig, von Raum oder Zeit

Es ist das, aus dem wir kommen, in das wir gehen und in dem wir immer sind

Das ist das Beständige, das immer da ist

Ob wir es nun sehen oder empfinden oder sonstwas können

Es ist einfach da und es gibt einen Zugang

Ein möglicher Zugang ist das Sat Chit Ananda

Das Sein im Bewusstsein, jenseits von Zeit und Raum

Worte sind immer unzulänglich, Worte können ES nicht erfassen

Aber es macht Spaß, es zu versuchen 🙂

Das ist das Spiel

Es ist nicht wichtig, es ist total unwichtig

Aber wir sind nun mal hier, also lasst uns spielen 😉

 

 

 

 

Werbeanzeigen

11 Kommentare zu „Sat Chit Ananda

  1. Die teilweise Beschränktheit unserer Spezies macht sich des Seins eher weniger bewusst. Hier steht eher das Haben im Vordergrund, was dann den Zugang total vernebelt und so gut wie unerreichbar macht.
    Es braucht ein Wachrütteln, einen Lehrer oder Freund um die Augen dafür zu öffnen.
    Ich denke, das mit dem Spielen sollte absolute Priorität haben!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.