Reden wird hoffnungslos über-bewertet

„Man kann doch über alles reden“

Ja klar, gut dass wir noch mal drüber gesprochen haben

Ändert das jetzt irgendwas an den Tatsachen ?

„Hat du ihr das gesagt ?“

Was soll das bringen ?

Betreffende Person ist alt genug

Was soll ich ihr sagen ?

Wenn sie es nicht selbst merkt, nützt es eh nix

Jahrzehntelang hab ich geredet und geredet und geredet …

Manche machen dann auch tatsächlich, was ich ihnen sage … nur Innen drin passiert da nix und insofern bleibt letztlich doch alles beim Alten

Außerdem mag ich das nicht, wenn Menschen machen was ich will

Im ersten Moment isses nett … aber letztlich langweilt mich das

So auch das ständige „über alle reden“

Reden ohne was zu sagen

Reden zum Zeitvertreib

Meine Zeit mag das nicht, wenn ich sie vertreibe

Ein paar Menschen gibt’s … mit denen mir das Reden richtig Spaß macht

Weil da was passiert

Weil es sich befruchtet

Weil etwas entsteht … mehr als die Summe seiner Teile

Alle anderen sollen machen was sie wollen und mich machen lassen was ich will

Ich sag da nix mehr zu 🙂

Werbeanzeigen

7 Kommentare zu „Reden wird hoffnungslos über-bewertet

  1. Ja, ein paar wenige gibt es, mit denen sich Austausch lohnt. Am meisten verweigere ich mich unendlichen, sinnentleerten Telefonaten. Das ist Lebenszeitverschwendung. Und manche Dinge werden auch durch permanentes Zutexten mit „Ich-Botschaften“ zerredet, sodass gar kein Prozess mehr stattfinden kann. Bei manchen Menschen ist mir das auch schlichtweg egal.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.