Captcha des Lebens

Ich bin kein Roboter

Ich mache Fehler

Ich vergesse Dinge

Ich rede Blödsinn

Ich veranstalte Durchananda

Ich bin ein Mensch

Ich bin keine Maschine

Advertisements

26 Kommentare zu „Captcha des Lebens

  1. Immer funktionieren: als Baby schön brav sein, im Kindergarten schön lieb sein, in der Schule gut aufpassen, bei den Mädels die „Richtige“ finden, kein Widerspruch in der Lehre und bei der Bundeswehr, den Chef nicht enttäuschen, wann werden ihr endlich Eltern; es ist besser man geht regelmässig zum Arzt, auf die Beerdigung müssen wir schon hingehen …….
    Funktion, Disziplin, Selbstaufgabe: das kann doch wohl nicht das Leben sein!

    Danke für Deine Erinnerung!

    Gefällt 1 Person

  2. Das Schlimme ist, wenn man immer pünktlich ist und immer perfekte Arbeit abliefert und dann mal plötzlich zu spät kommt oder ein Fehler unterläuft, wird man so richtig angeranzt.
    Aber diejenigen die ständig zu spät kommen, oft Krank sind und denen ständig Fehler unterlaufen, da verliert keiner einen Ton.

    Gefällt mir

                    1. Warum beschäftigen wir uns dann damit ?
                      Das ist doch das was ich meine
                      Menschen meckern, sind aber nicht bereit, was zu ändern, sondern verschwenden mit dem meckern die Zeit ihrer Mitmenschen
                      Wir reden hier über etwas ohne wirklich zu wissen, was da los ist
                      Was bringt das ?
                      Nix 😊

                      Gefällt 1 Person

                    2. Ich wollte dir damit nur zeigen das es im Erwachsenenalter auch nicht anders läuft. Du hattest geschrieben das du als Kind lernen musstest das Fehler machen gleich Versagen bedeutet.
                      Derjenige der betroffen ist kenn ich sehr gut und die Leute drumherum auch. Wenn es von ganz oben kommt, kann man nicht viel machen außer vllt gehen.

                      Gefällt mir

                    3. Als Kind sind wir hilflos … und irgendwann ist es dann an der Zeit, erwachsen zu werden

                      Noboy said it would be easy

                      Es gehören immer zwei dazu
                      Der, der macht und der, der mit sich machen lässt

                      Stell dir vor es ist Krieg und keiner geht hin
                      Ein Chef, dem man nicht vertrauen kann ist ein schlechter Chef
                      Abersolange Menschen für ihn arbeiten ohne sich aufzulehnen wird er ein schlechter Chef bleiben

                      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.