Was ist aus dieser Welt geworden ?

Zur Silvester-Nacht stehen in den Innenstädten NRW’s an jeder Ecke Polizisten,

„ansprechbar für Hilfe Suchende“

An zentralen Stellen sind Hundertschaften positioniert,

„jederzeit einsatzbereit“

Sicher … kann ich mich fühlen, wenn ich heute Nacht unterwegs bin

Das ist doch gut – oder ?

Doch wenn ich mich nur sicher fühlen kann mit einem Riesen-Polizei-Aufgebot …

Traurig find ich das … erschreckend  …

Werbeanzeigen

6 Kommentare zu „Was ist aus dieser Welt geworden ?

  1. Tja, und es hat was mit den 2015 zu uns Gekommenen zu tun! Meine Freunde und Bekannten lassen das nicht gelten. Ich stehe mit meiner Meinung immer alleine da.
    Das stimmt mich so nachdenklich bis traurig. Vor lauter „Gutmenschentum“ werden alle kritischen Aussagen sofort negiert und mit Vergleichen die hinken, relativiert. Was nicht sein darf ist nicht wahr. Warum macht Ideologie Menschen blind? Immun gegen jede abweichende Meinung? Unzugänglich jedem Versuch auf kritische Situationen hinzuweisen? Mir kommt vor, als wären die Gehirne mit vorgefertigten Meinungen und Parolen angefüllt, sodass keine eigene Meinung mehr Platz hat. Gestern, nachdem mein Besuch gegangen war, dachte ich über unser Gespräch nach. Ich weiß nicht, spinne ich oder die Anderen? Da erinnerte ich mich, dass mein Vater diesen Satz sagte im Zusammenhang mit seiner Befindlichkeit, als in Graz Adolf Hitler auftrat. „Alle fuhren hin, ich hab ihn mir auch angeschaut. Sie haben geschrien und gejubelt und da dachte ich, ich weiß nicht, spinne ich oder spinnen die anderen“.
    Ich versteh noch immer nicht, warum so wenige Menschen selbstständig denken. Warum so viele sich einer Meinung anschließen und dieser kritiklos hinterherlaufen. Immer wissen sie genau, wer die Guten und wer die Bösen sind. ???

    Gefällt 2 Personen

    1. Du hast das sehr gut ausgedrückt

      In dem Moment, wo der Mensch selber denkt …. wo er sich die Zeit nimmt und die Ruhe, sich die Dinge anzuschauen und sich eine eigene Meinung zu bilden … das ist der erste Schritt zur Besserung
      … aber … wenn ich mich manchmal so umschau … das Verhalten mancher Menschen betrachte …
      Da ist kein soziales Miteinander
      Das zeigt sich in kleinen Begebenheiten der Rücksichtslosigkeit, des ICH ICH ICH … kein Verständnis davon, dass wir ALLE in EINEM Boot sitzen auf diesem Planeten ….

      Gefällt mir

  2. Es ist erst der Anfang. In dem Maße, in dem der südlichen Halbkugel die Lebensgrundlagen entzogen werden, durch Dürre oder Flut, werden sich noch viel mehr Menschen auf dem Weg machen. Menschen, die nichts mehr zu verlieren haben. Eine Völkerwanderung, wie vor tausenden von Jahren schon. Nur werden es viel mehr als je zuvor sein.

    Wir lagern derweil die Drecksarbeit aus und paktieren mit dem bis ins Mark korrupten Maghreb. Die Alternative wäre, selbst Hand anzulegen, an all diese Menschen. Von Verbesserung ihrer Lebensverhältnisse redet niemand mehr ernsthaft. Kein Wunder, dass viele hier das gelobte Land sehen. Glücksritter mit einem teils mittelalterlichen Selbstverständnis.

    Eine riesige Herausforderung, in vielerlei Hinsicht.

    Gefällt mir

    1. Man findet auch keinen Anfang … wo das angefangen hat, schief zu laufen …
      Ein Anfang liegt auf jeden Fall da, wo das kleine Europa angefangen hat die große Welt zu erobern
      Auf Schiffen zogen wir einst aus, uns die Welt untertan zu machen … und alles kommt zu uns zurück

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.