Carpe diem und der Quantensprung

Carpe diem – Nutze den Tag!

Wie schrecklich

Da komm ich direkt in Stress

Den Tag nutzen – schnell – jetzt – nutzen – das Beste draus machen – rausholen was geht

Allein schon der Imperativ macht mich mucksig – Da will einer was von mir !

Carpe diem – Ein schönes Beispiel für einen Quantensprung … ein weiters Beispiel verdrehten Sprachgebrauchs

Um die Betrachtungsweise geht’s, nicht um den Fortschritt

Es heißt nämlich gar nicht „Nutze den Tag“

Das ist mal wieder typisch deutsche Denke-Übersetze

Carpe heißt eigentlich nämlich „pflücken“

„Carpe diem, quam minimum credula postero“ schrieb einst Horaz

Pflücke den Tag und vertraue möglichst wenig auf den folgenden

Einfach so pflücken?

Einfach nehmen, sich schenken lassen, was da schon ist?

Du bereitest vor mir einen Tisch im Angesicht meiner Feinde

Es ist alles schon da

In Fülle

Jetzt und hier – Wer weiß, was morgen ist

Es ist alles schon da

Du musst nichts machen

Nimm es einfach

Nimm es an

Es ist okay

Es ist dein

Der Tag

Die Sonne, die Wolken, der Himmel, die Erde und alles was sich dir darauf darbietet

Nimm es einfach an

Es ist dein

Das ist doch schon ein ganz anderes Carpe diem 🙂

So lass ich mir das auch gefallen 🙂

Wünsche euch allen einen wunder-vollen Tag ❤

 

 

 

Werbeanzeigen

16 Kommentare zu „Carpe diem und der Quantensprung

  1. Vom nutzen und vom ausnutzen…hmm.

    Nutzen geht in Ordnung, das übersetze ich frei für mich mit ausfüllen, die Dinge strukturiert angehen oder einfach die Zeit genießen, wie sie ist.

    Dagegen sträubt sich immer etwas in mir, wenn Menschen, den Tag ausnutzen wollen, das schöne Wetter, die Gelegenheit, die Umstände gegenwärtig. Das klingt nach fehlender Achtsamkeit, nach auspressen, bis nix mehr da ist. Irgendwie schlimm, finde ich.

    Den Tag hingegen pflücken – ❤
    Sehr schön! Wenn der pissige Regen hier mal nachlässt, gehe ich raus, pflücken 🙂
    Schränkle vollmachen und so.

    L.G.!

    Gefällt mir

    1. das erinnert mich wieder an Menschen, denen man noch eine Chance gibt …
      die sie dann nicht nutzen sondern ausnutzen 😦

      Ja – wär gut … wir wollten heute einen Ausflug machen … und gucken auch grad nach draußen …

      Aber wie auch immer –
      Carpe diem 😉 ❤

      Gefällt mir

  2. Deine richtige Übersetzung, also „pflücke den Tag“, ist doch viel schöner. Hört sich angenehmer an. Da musst du erst daher kommen und richtig übersetzen damit das Angenehme erscheint. Ich danke dir dafür.
    Ich hoffe das Wetter wird noch schöner für dich und deinen Ausflug.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.