Vom Denken und Wissen

Im selben Moment, in dem ich denke „Ich weiß …“

Spüre ich mit jeder Faser meines Seins,

Dass ich gar nichts weiß

Denn das ist kein Wissen, das ist Denken

Was ich weiß, das weiß ich einfach

Darüber brauch ich nicht nachzudenken

Das hat was zu tun mit Vertrauen

In mich selbst

In meine Wahrnehmung

Den Großteil meines bisherigen Lebens hab ich mir selbst nicht geglaubt

Weil das, was ich wusste, so oft kollidierte mit dem, was ich dachte

Aber woher kommt all das Denken?

Von Außen

Von klein auf kriegen wir beigebracht, was wir zu denken haben

Wir werden beeinflusst von jedem kleinsten bisschen irgendwas

Von allem, was wir hören und sehen unser Leben lang

Die Stimme im Inneren piepst irgendwann nur noch ganz leise

Ungehört

Unbeachtet

Nicht mehr wahrgenommen

Wie ein Radio ohne Strom und Batterie

Verrostet

Verkümmert

Stirbt fast … aber nie ganz

Wenn wir nach ein paar Jahrzehnten Auf und Ab und Hin und Her, langsam mal wieder ein bisschen zur Ruhe kommen

Dann blinkt da was, gibt Zeichen, zuckt noch

Nach und nach begreifen wir

Was so lange verschüttet war

Dass da etwas ist, in unserem Inneren

Das uns leitet und lenkt

Das den Weg kennt

Das ist meine Stimme

Auf die kann ich mich verlassen

Alles andere ist Denk-Bla-Bla 😉

 

Werbeanzeigen

21 Kommentare zu „Vom Denken und Wissen

  1. Es gibt kein Innen, es gibt kein Außen. Was du als zwei Seiten siehst, sind Erschaffungen deines Verstandes, des rationellen individuellen Bewusstseins.
    In Wirklicheit, da ist weder Gebären, noch Vergehen, noch Mann und auch keine Frau, kein Gut und auch kein Böse, kein Weit und Nah, wie auch kein ich und du. Dies spielt sich alles nur in deinem Kopf ab.
    Wärst du nicht mehr in deinem Kopf, so sähest du, was Wirklichkeit ist.

    Für den Träumenden ist wirklich nur der Traum- und daran hält er fest in seinem Schlaf.

    Liken

    1. Hi Muktananda,

      Jetzt noch mal in Ruhe … Zum Verständnis 🙂

      Mich interessiert nicht der Elfenbeim-Turm
      Mich interessieren die Brücken und Türen
      Meine Wesens-Karte im Tarot ist der Hohepriester, das ist der Mittler zwischen den Welten und das passt ganz gut 😉
      Es gibt weise Schriften zu hauf über die Ewige Wahrheit
      Was soll ich da noch mehr zu schreiben?
      Das ist nicht mein Yoga, das ist, in meinen Augen, für mich, nicht Karma-Yoga, nicht Dienst an der Menschheit
      Was ich tun kann ist über das berichten, was ich er-lebt habe, was in meinem Kopf so alles los ist…

      Was die meisten von uns interessiert, ist die Umsetzung dessen, was wahr und wirklich ist in’s tägliche, ganz profane, ganz normale Leben
      Wir leben in verschiedenen Ebenen, in verschiedenen Wirklichkeiten gleichzeitig
      Das Wissen, dass auch das Eins ist, hilft selten weiter wenn es darum geht, jetzt und hier glücklich und zufrieden zu sein 🙂
      Wie Goethe sagte:
      Um im Unendlichen dich zu finden, musst du erst unterscheiden und dann verbinden
      Wir müssen den Weg selber gehen
      Es selbst erfahren
      Darin sind wir alle Meister die üben und darin können wir uns gegenseitig und miteinander unterstützen
      Das ist das, was mich interessiert
      Erfahrung, Kraft und Hoffnung teilen
      und durchaus auch mein gesamtes Durchananda loszulassen auf die Menschheit 😆
      Vielleicht werden irgendwann alle lebenden Wesen erlöst, vielleicht auch nicht…
      Ich tu, was ich kann
      Ich mach, was ich will
      Ich bin wie ich bin
      Ich bin beides, das Eine und der Traum und alles andere auch – und wir sind alle zusammen auf dem Weg zu Ananda
      So einfach ist das 🙂

      Alles Liebe ❤

      Liken

      1. Mir ist doch egal, wonach es dir ist.
        Auch Ananda ist nur ein vergänglicher Aspekt .
        Alle sind auf dem Weg, ohne wirklich zu sein.

        Liken

        1. hmmm… all deine vielen Kommentare… es ist meine Form der Höflichkeit, darauf zu antworten… nun sagst du, es ist dir egal… da ist natürlich der Reflex, mich… oder dich… zu fragen, was du mir eigentlich sagen wolltest… aber ich lass es sein, dir ist es egal und ich hab jetzt Feierabend 🙂

          Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.