Schießt Trump auf den Mars

Da kann er mal gucken wie das ist, auf einem Planeten ohne Klima

Advertisements

never more – kannst du mich kaufen

Ein für alle Male:

Ich bin nicht käuflich.

Unbezahlbar 😉

Ihr könnt alles von mir haben –

Na ja – nich alles 😉

Aber ich teile gerne und geb was ab von dem was ich hab

Wer da aber denkt

Ich geb dir was und dann will ich da aber auch was für zurück haben

Ich hab dir was geschenkt also schuldest du mir was

Der hat sich leider geschnitten 🙂

Geben und nehmen

Ja, gerne, aber freiwillig bitte

Keine Forderungen

Geschenkt ist geschenkt

Sonst nenn es lieber gleich Kredit

 

 

 

Was ist die größte Herausforderung für einen Skorpion?

Doppel-Skorpion, wohlgemerkt !   😉

Mit einem Krebs zusammen zu arbeiten

Der Krebs macht alles ganz genau, exakt, vorsichtig… ÄNGSTLICH *grummel grummel

Dass bloß kein Tropfen daneben geht…

… und das dauert dann Stunden… *grummel grummel

In der Zeit ist der Skorpion schon drei mal fertig und wenn’s runter fällt heben wir es halt wieder auf

Besser ? Schlechter ?

Weder noch – anders halt.

Das Interessante daran ist, dass ich mein Leben lang von Krebsen überschwemmt werde

Was soll mir das bloß sagen ???????????

Gott gebe mir Geduld

Vielleicht… wenn ich die lerne… ist endlich Schluss mit der Krebserei…  ?

Anwesende Krebse dürfen sich gerne angegriffen fühlen 🙂

Ich weiß – Krebse können zu Raubtieren werden  😉

Ja – ihr seht das richtich –

Schluss mit der Political Correctness –

Hauptsache glücklich

 

 

Little Darling

It’s been a long cold lonely winter

Little Darling

It seems like years since it’s been here

Du hörst diesen Song

Und bist wieder DA

Egal

Wie lang es her ist

Es ist immer JETZT

 

Klare Sicht

Reine Freude

Keine Fragen

Morgens

Nach einer Party

Irgendwo hoch über dem Meer

Sonnen-Aufgang

 

Alle

Einfach

Glücklich

Singend

Wetter?

Ich hab heute Ruhetag und wenn ich Ruhetag hab, dann hab ich Ruhetag und lass mich auch vom Wetter nicht aus der Ruhe bringen

Und wenn ich heute irgendwo hin fahr, dann höchstens in den Himmel

Fröhliche Himmel-Fahrt allerseits 🙂

 

Kein Kassen-Erfolg

Diese Sorte Filme sind keine Kassen-Erfolge und genau das spricht für ihren Wert und Wahrheits-Gehalt

Cleanskin zeigt den real existierenden islamischen Fanatismus in all seiner Brutalität

Cleanskin zeigt aber auch das Interesse westlicher Politik an den Terror-Anschlägen

Zum Beispiel um einen Macht-Wechsel herbeizuführen hin zum starken Mann der Sicherheit verspricht

Ganz nebenbei offenbart sich sich in dieserart Filmen noch das Wesen so mancher Schauspieler – Morgan Freeman is bei mir unten durch seit diesem Ami-Propaganda- Streifen „Olympus has fallen“

Hier spielen Sean Bean und die großartige Charlotte Rampling und das ganze spielt nicht in Ami- sondern in England

 

oooops – das war nicht der Trailer 😉

Aber jetzt

 

Gut gegen

Hitze

Kälte

Nervige Mit-Menschen

Chaos auf dem Schreibtisch

Und alles andere 🙂

Headset auf die Ohren

SO HAM

… und ihr könnt mich alle mal….   gerne haben  😉

never more – Opfer-Rolle

Ich bin kein armes Opfer

Wenn, dann opfer ich mich freiwillig

Es ist meine Entscheidung und ich habe mich entschieden, das nicht mehr zu tun und auch die Opfer-Rolle anderer Menschen nicht mehr zu unterstützen

Wir alle haben verschiedene Lebens-Umstände

Das hängt zusammen mit Vor-Geschichte und Entwicklungs-Stand

Da sind wir aber zu klein zu um das überblicken

Insofern ist es sinnlos, sich darüber Gedanken zu machen, wem warum was passiert oder nicht

Wir sind aber nicht das Opfer unserer Umstände

Wir sind Kinder Gottes, des Universums, des Lebens und wir haben unser Leben geschenkt bekommen aus Liebe – nicht, um geopfert zu werden

So, wie in der Natur ein Kraut gewachsen ist gegen jede Krankheit, so gibt es auch für uns immer einen Weg, den wir gehen können um zu wachsen an dem, was uns zustößt und begegnet

Das Leben ist ein Geschenk und unsere Aufgabe ist es, was daraus zu machen

Nicht, darüber zu quengeln, was für ein armes Putt-Putt wir doch sind

 

Not my time to go !

I’m gonna wake up, yes and no
I’m gonna kiss some part of
I’m gonna keep this secret
I’m gonna close my body now
I guess I’ll die another day
I guess I’ll die another day
I guess I’ll die another day
I guess I’ll die another day
I guess I’ll die another day
I guess I’ll die another day
I guess I’ll die another day
I guess I’ll die another day
Sigmund Freud
Analyze this
Analyze this
Analyze this
I’m gonna break the cycle
I’m gonna shake up the system
I’m gonna destroy my ego
I’m gonna close my body now
I think I’ll find another way
There’s so much more to know
I guess I’ll die another day
It’s not my time to go
For every sin, I’ll have to pay
A time to work, a time to play
I think I’ll find another way
It’s not my time to go
I’m gonna avoid the cliche
I’m gonna suspend my senses
I’m gonna delay my pleasure
I’m gonna close my body now
I guess I’ll die another day
I guess I’ll die another day
I guess I’ll die another day
I guess I’ll die another day
I think I’ll find another way
There’s so much more to know
I guess I’ll die another day
It’s not my time to go (Uh, uh)

I guess I’ll die another day
I guess I’ll die another day
I guess I’ll die another day
I guess I’ll die another day
Another day
Another day
Another day
Another day
Another day
Another day
Another day

never more – Eifersucht

Unübertroffen der Satz:

„Eifersucht ist eine Leidenschaft die mit Eifer sucht was Leiden schafft“

Das Problem is ja, dass die Eifersüchtigen meinen, der/ die andere wäre Schuld

Er/ sie gibt mir ja Grund zur Eifersucht

Wenn der/ die sich nicht so verhalten würde, dann wär ich ja nicht eifersüchtig

Bullshit

Wer einen Grund sucht für sein Verhalten wird immer einen finden

Davon abgesehen, dass ich prinzipiell nicht dafür verantwortlich bin, was andere machen, denken, fühlen, sind

Eifersucht hat nichts Sinnvolles, nichts irgendwie Förderliches an sich

Eifersucht hat noch Niemanden vom Vertrauens-Bruch abgehalten

Eifersucht ist ein Charakter-Mangel

Ich kann dem anderen helfen, den loszuwerden, indem ich ihm mein Vertrauen gebe und beweise

Aber unterstützen, füttern, indem ich MEIN Verhalten nach dem Problem anderer Menschen ausrichte… werde ich das nicht mehr.

 

 

 

Never say never?

Wahnsinn ist, die gleiche Erfahrung immer wieder zu wiederholen, in der Hoffnung, dass irgendwann ein anderes Ergebnis dabei raus kommt

Ein weiser Mann sagte einmal

„Ein Beweis soll dir genügen“

Der genügt uns meistens nicht

Aber nach diversen Versuchen stellen wir in der Regel fest –

Das hätten wir schon längst wissen können…

Schnell sind wir dabei mit einem „Das mach ich niiiiiiiiiie mehr“

Im Eifer der Emotionen bleibt dieses Nie ohne Wirkung

Jedoch –

Zeit ist unendlich, aber unsere Lebens-Zeit ist begrenzt

Wir sind stark, aber wir sind nicht unkaputtbar

Und was weg ist, ist weg

Ansonsten?

😉

Ich bin wie ich bin

Ob’s dir nun passt oder nicht

Und wenn es nicht passt, dann passt’s halt nicht

Ich bin wie ich bin

Ob das nun gut ist oder schlecht oder nicht

Ich bin wie ich bin

Ich kann mich eine Weile verbiegen, um dir zu gefallen

Ich kann mich auch mein Leben lang verbiegen

Aber dann sterb ich krumm und unglücklich

Und das will ich nicht

Ich kann, ich sollte mich ab und an mal begucken

Offen sein, bereit sein, für Neues, für Veränderung

Aber ich bin wie ich bin

Ich bin ein Kind meiner Eltern

Da ist durchaus Besserungs-Bedarf

Ich bin ein Kind der Gesellschaft

Da ist durchaus Besserungs-Bedarf

Aber ich bin auch ein Kind Gottes

Und der hat sich was dabei gedacht

Mich so zu machen wie ich bin

Und schließlich und schluss-endlich

Bin ich einfach

Wie ich bin

🙂

 

JETZT ich auch mal :-)

Zeit ist das Thema der Stunde

Allerorten in aller Munde

Die Zeit sie rennt

Die Zeit verpennt

Und die Erde ist eine Scheibe

Zeit IST

EINS

Vergangenheit – Gegenwart – Zukunft

Sind nur Behelfs-Konstrukte, sind nicht existent

Unwichtig weil abgehoben?

Wie lange wollen wir uns noch sträuben gegen die Wirklichkeit?

Denn sie dreht sich doch

Was nicht nur heißt – Erde um Sonne

Sondern vor allem und zuerst mal :

SIE dreht SICH

Wir bewegen uns

Die Zeit macht gar nix

Wir entscheiden

Und wo das praktisch nicht weiter hilft

Weil die Zeit einfach nicht ausreicht

Da gibt’s nur eins:

Weg lassen

Weniger machen

… und dann die Zeit nutzen um sie von Innen dehnen

Da haben wir nämlich Spiel-Raum 😉

Es ist nicht leicht?

Das musses auch nicht – leicht kann jeder 😉

Es wird auch nicht leichter werden dadurch, dass wir hoffen, dass Es leichter wird

Es interessiert sich nämlich nicht im Geringsten dafür, wie wir Es finden

Aneignen jedoch können wir uns eine gewisse Leichtigkeit

Indem wir eine stabile Basis schaffen in uns, von der aus wir agieren

Wie die Leichtigkeit der Tänzer und Akrobaten nicht daher rührt, dass sie einfach mal so durch die Gegend hüpfen

So müssen auch wir etwas tun dafür, die Schwere des Lebens mit Leichtigkeit zu nehmen

Dann aber entdecken wir

„Es“ ist gar nicht so schwer

Wir haben Es uns schwer gemacht – in der Regel durch die Grund-Übel des Menschlichen Seins

Trägheit und Gier

Das ständig irgendwas wollen weglassen und bereit sein, etwas zu tun für unser Glück

Und wir sehen

„Es“ ist nichts anderes als das Spiel des Lebens

Die Regeln sind da, die müssen wir akzeptieren

In dem Moment wo wir das tun hört es auf, das Kämpfen und das Leiden

Und wir dürfen einfach mitspielen

Life is a beach 😉

1. Mai

Stille liegt über der Stadt

Tief hängt der Himmel

Im feuchten Grau

Leuchten die Tulpen

Strahlend

Stille liegt über der Stadt

Kein Lärm

Keine Menschen

Nur die Vögel

Zwitschern

Als sei nichts gewesen

Die Freiheit der Vögel ist nicht

Fliegen zu können

Die Freiheit der Vögel ist

Es einfach zu tun