Stachel im Fleisch

Warum spüre ich die Schmerzen anderer mehr als meine eigenen?

So langsam komm ich dahinter, verstehe, warum das so ist…

Aber es ist wie mit der Hornisse

Es ist egal, wie sie rein gekommen ist, in’s Zimmer, es geht nur darum, sie wieder raus zu kriegen

Die Hornisse bin immer ich

Da gibt es niemanden, den ich rausschmeißen oder beschuldigen könnte

Ich kann nichts ändern am Verhalten anderer Menschen

Ich kann nur mein eigenes Verhalten ändern

Den Schmerz der anderen spüre ich, das ist so

Abgrenzen kann ich mich aber gegen den Stachel, damit der nicht in meinem eigenen Fleisch landet

Und das Gute an der Sache ist 🙂

Wer den Schmerz anderer fühlt,

fühlt auch ihr Glück, ihre Freude, ihre Liebe ❤

Einen liebe-vollen Sonntag euch allen ❤

 

Advertisements

6 Kommentare zu „Stachel im Fleisch

  1. … manchmal (re)aktivieren die Gefühle der anderen ja auch unsere eigenen Gefühle –
    und verstärken sie…
    … manchmal triggern sie etwas in uns….
    ….manchmal kommt dann ein vergessen geglaubter alter Schmerz in uns hoch – ein eigener.

    Manchmal können wir uns auch einfach nur schlecht abgrenzen…
    und die Spiegelneuronen tun dann ihr übriges…
    Manchmal nehmen wir auch etwas auf uns, einen Schmerz, der nicht der unsere ist.

    So aber nun muß ich wirklich endlich mal in den sonnigen, verschneiten Winterwald… !

    Liebe Grüße! ❤

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s