Dein Körper, das intelligente Wesen

Es ist ja in, dem Körper jede Menge Beachtung zu schenken

Fitness-Center, gesunde Ernährung – wir sind wieder körper-bewusst

Aber sind wir uns auch bewusst, dass wir durch unseren Körper sehr viel über uns erfahren können?

Alles geht durch die Nerven, die Telefon-Leitungen des Körpers

Nicht nur Schmerz, auch alle anderen Empfindungen sind körperlich spürbar – nur halt ein wenig subtiler, so dass es leicht ist, ganz viel davon gar nicht zu bemerken

Klassische einfache Übung: Guck dir Bilder an, verschiedene Bilder, alles von Blume bis Atom-Pilz und achte darauf, was in deinem Körper passiert…. auch Erinnerungs-Fotos können da sehr wirksam sein…

Auf diese Weise, über die Körper-Wahrnehmung, bekommen wir sehr viel direkteren Kontakt zu uns selbst, als über alle Gefühle und Gedanken

Und der Körper lässt auch mit sich reden 🙂

Er mag es,  wahrgenommen und angesprochen zu werden, mit eimnbezogen zu werden in das tägliche Geschehen

Gestern stand Zahn ziehen an und ich war ein wenig nervös – denn da war nicht mehr viel zum ziehen dran, an dem Zahn

Die Wahrscheinlichkeit  war gegeben, dass die Zange mit einem Krack alles zerbröseln und die Wurzel dann ausgegraben werden müsste

Andererseits saß der Zahn schon etwas locker und daran lag es wohl hauptsächlich…

Nichtsdestotrotz –

Ich hab ihm Bescheid gesagt und mich von ihm verabschiedet

Denn „Ich“, mein Kopf, weiß ja, was da los ist – Der Zahn sieht nur die Zange kommen

Also hab ich ihm gesagt: Zahn, du musst jetzt gehen, es ist soweit…

Und zuppp – war er draußen 🙂

Ganz easy 🙂

Wünsche euch allen einen leicht-lockeren Tag ❤

 

 

Advertisements

Veröffentlicht am 17. Januar 2017, in Aus dem Leben. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 4 Kommentare.

  1. Bist `ne Mutige, @ Zahn

    Gefällt mir

  2. Ja, dem kann ich nur beipflichten, über unsere Gedanken lässt sich viel steuern. Körper und Geist sind nicht zwei unabhängige Wesen.
    Immer wieder liest man mal, dass man mit seinen evtl. kranken Organen (wie du mit dem Zahn) sprechen kann. Dann nimmt man die Komplexität wahr und behandelt die entsprechende Krankheit nicht wie einen Feind, sondern gibt den Körper die Kraft, sich selbst zu heilen. Der Arzt ist dann nicht die Gottheit in weiß, sondern ein Helfer, alles wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: