Heute vor 70 Jahren

erschien die erste Ausgabe des Spiegel

Als ich das gerade las, öffnete sich eine Tür, durch die eine Menge Erinnerungen herein schwappten…

Ca. 20 Jahre lang fester Bestandteil des Lebens

Montag war Spiegel-Tag

Nicht in Deutschland lebend, hatte das einen ganz anderen Stellen-Wert

Montags zum Laden, kleines Dorf auf dem Land, meist war er schon da, aber manchmal mussten wir auch bis Dienstag warten

Und dann gelesen, von vorne bis hinten, das ganze Programm

Als Augstein starb, war es nicht mehr das Gleiche

Reißerische Titel-Bilder, die Körper-Welten gaben mir den Rest

Ich schrieb noch eine Abschieds-Mail und der Spiegel war begraben

Vielleicht ist er wieder besser geworden, ich weiß es nicht

Iinzwischen lese ich gar keine Zeitungen mehr und habe nicht das Gefühl, mir würde irgendetwas fehlen… aber die Erinnerungen sind geblieben… an die zugedeckten Stapel der letzten Jahrzehnte auf Schwieger-Opas Dachboden…. und an die Zeit, als wir alles zu zweit lasen…

Advertisements

Veröffentlicht am 4. Januar 2017, in Aus dem Leben. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 2 Kommentare.

  1. …. du hast mit diesem Beitrag im
    *Schatzkästchen der Erinnerungen* gekramt ….
    das ist meist schoen.
    Segen dir!
    M.M.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: