Tiger im Dschungel

Bambus im Wind

Biegsam und fest

Nichts kann ihn brechen

Im Sturm der Gezeiten

Fest verankert

Fest verwurzelt

Schwankt in Verbeugung

Bricht nicht und fällt nicht

Bambus im Wind

Der Tiger streift durch den Dschungel

 

Advertisements

Veröffentlicht am 20. November 2016, in Gedichte. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 6 Kommentare.

  1. alleinsein1974

    I h wünschte ich wäre mehr ein Bambus.Aber wir Menschen sind zerbrechlich schon allein wenn wir lieben. Aber wir sind nicht ohnmächtig 😊

    Gefällt 1 Person

  2. biegen JA … brechen NEIN …

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: