Wanderer, es gibt keinen Weg…

Das Original-Gedicht ist von Antonio Machado

Der Text, den Joan Manuel Serrat singt, ein wenig anders

Und Übersetzungen sind halt Übersetzungen…. 😉

Aber egal 🙂

Ich liebe diese Worte

Caminante no hay camino, se hace camino al andar

Camino sobre el mar…

Todo pasa y todo queda………………….Alles geht, und alles bleibt,
Pero lo nuestro es pasar…………………aber es ist an uns zu gehen,
Pasar haciendo camino…………………..indem wir Wege gehen,
Camino sobre la mar ……………………..sehr ungewöhnliche Wege
Nunca persegui la gloria………………….Nie vergeht die Herrlichkeit
Ni dejar la memoria……………………….. noch endet die Erinnerung
De los hombres mi cancion……………. im Lobpreis der Menschen
Yo amo los mundos sutiles……………..liebe ich die schöne Welt
Ingravidos y gentiles……………………… schwerelos und anmutig
Como pompas de jabon …………………wie die Seifenblasen

Me gusta verlos pintarse……….Mit Freude sehe ich die
De Sol y grana volar……………..purpurrote, wie gemalte Sonne an,
Bajo el cielo azul temblar………die tief den blauen Himmel erwärmt
Subitamente y quebrarse…….. und urplötzlich versinkt
Nunca persegui la gloria……….nie verstehe ich die Herrlichkeit

Caminante son tus huellas el camino y nada mas……Wanderer, der Weg sind die Spuren deiner Füße und sonst nichts
Caminante no hay camino, se hace camino al andar……Wanderer, es gibt keinen Weg der Weg entsteht beim Gehen
Al andar, se hace camino, y al volver la vista atras…..Beim Gehen entsteht der Weg und wendest du den Blick zurück
Se ve la senda que nunca se ha de volver a pisar…..so siehst du die Spur die kaum jemals wieder begangen wird
Caminante no hay camino, sino estelas en la mar…..Wanderer, es gibt keinen Weg so wie auch keine Abdrücke im Meer.

Hace algun tiempo en ese lugar ………………………..Vor einiger Zeit an diesem Ort
Donde hoy los bosques se visten de espinos…………dort wo heute die Bäume den Weißdorn sehen
Se oyo la voz de un poeta gritar:………………………………Man hört die Stimme eines Dichters rufen:
Caminante no hay camino, se hace camino al andar….. Wanderer es gibt keinen Weg, der Weg entsteht beim Gehen
Golpe a golpe, verso a verso…………………………………….Tritt für Tritt, Zeile für Zeile

Murio el poeta lejos del hogar………………………………..Es starb der Dichter fern von zuhause
Le cubre el polvo de un pais vecino…………………………..Ihn bedeckt der Staub eines fremden Landes
Al alejarse le vieron llorar………………………………………………..Es entfernen sich Die, die weinen
Caminante no hay camino, se hace camino al andar……….Wanderer es gibt keinen Weg, der Weg entsteht beim Gehen
Golpe a golpe, verso a verso……………………………………….Tritt für Tritt, Zeile für Zeile

Cuando el jilguero no puede cantar……………wenn der Distelfink nicht (mehr)singen kann
Cuando el poeta es un peregrino………………wenn der Dichter ein Pilger ist (Fremder wird)
Cuando de nada nos sirve rezar……………….wenn das Wort nichts mehr vermag
Caminante no hay camino, se hace camino al andar…………..Wanderer es gibt keinen Camino, der Camino entsteht beim Gehen
Golpe a golpe, verso a verso ……… Schritt für Schritt, Zeile für Zeile

Advertisements

Veröffentlicht am 27. Oktober 2016, in Andere Weisheiten, Musik. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Ein Kommentar.

  1. …es fehlt manchmal an Mut, den Weg zu gehen…doch gut, daran erinnert zu werden…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: