Hitze-Tipps

Wir hatten gestern um 18:00  immerhin 35,nochwas° auf dem Außen-Thermometer – das ist schon ernst zu nehmen

  1. und wichtigstens – Einen Gang runterschrauben – das ist das A & O – auch wer arbeiten und machen muss – es sind nur ein paar Tage und umkippen nützt niemandem was – also – mal ein wenig langsamer machen und auch mal fünfe gerade sein lassen
  2. zur Abwechslung mal auf der Schatten-Seite der Straße gehen – Kleinvieh macht auch Mist, vor allem um die Mittags-Zeit herum und Sonne aufm Kopp, das is da gar nich so gut
  3. Salbei – wer’s mag auch als Tee trinken, aber vor allem auch äußerlich – starken Tee machen, kann man auch mitnehmen im Fläschchen, Wasser-Flaschen schleppen wir ja auch mit uns rum – und zwischendurch mal im Badezimmer verschwinden und mit Einmal-Waschlappen/ Papier-Handtüchern abwaschen damit – vor allem für Menschen, die stark schwitzen – erfrischt ungemein
  4.  Joghurt essen – Joghurt kühlt
  5. und letztens – Fächer sollte man immer dabei haben – vor allem in Räumen voller Menschen und öffentlichen Verkehrsmitteln kann das Leben retten

 

So, ihr Lieben, dass ihr viel trinken sollt und so, steht ja an jede Wand geschrieben

Und jetzt wünsch ich vor allem denen, die in der Stadt wohnen und arbeiten müssen und vor allem den Briefträgern und Paket-Zustellern, ambulanten Pflege-Kräften, allen, die draußen rum rennen müssen und ganz besonders den Köchen, die in heißen Küchen köcheln und allen Frauen in den Wechsel-Jahren, die sowieso schon triefen

und überhaupt euch allen ❤

einen schönen warmen Tag

 

Advertisements

Veröffentlicht am 25. August 2016, in Aus dem Leben. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 10 Kommentare.

  1. Joghurt lieber nicht, das wärmt.

    Gefällt mir

    • öööh – Joghurt kann man äußerlich sogar auf Brandwunden tun und du bist die erste, von der ich höre, dass sie das wärmt

      Gefällt mir

      • ist wie mit kalt duschen, erstmal kühl, dann schwitzt man umso mehr.
        Kuhmilch wirbelt unseren Darm durcheinander, der arbeitet dann auf Hochtouren, und kühles muss erwärmt werden, was wiederum Energie braucht, also warm macht.
        So hat es mir meine Gyn. erzählt. Die praktiziert TCM

        Gefällt mir

        • das kann sie ja machen, whatever it is außer der Marke von Tchibo 😉
          schätze aber, für Milch mag das ja so sein, bei Joghurt hat die aber schon einen Prozess durchlaufen, was man daran erkennt, dass Joghurt sauer ist statt basisch und das, was im Darm wirbelt, schätze ich mal sind die Laktose-Knübbelchen – is ja auch bei Laktose-Unverträglichkeit ein Riesen-Unterschied Joghurt und Milch

          😛

          herrlich, wir beiden heute 😆
          wie zwei so alte Tanten 😆

          Gefällt mir

          • Joghurt ist kalt, Salat ist auch kalt, das ist nicht gut bei Hitze, weil es Wärme produziert.
            Wir lernen es hier auch noch.
            Die TCM ist schon 6000 Jahre alt, unsere Schulmedizin gerademal 100 Jahre.

            Gefällt mir

            • ach das meinst du – ja, was kalte Getränke angeht stimm ich dir zu – meine Erfahrung mit Joghurt ist eine andere – vor allem im Winter merk ich das – ich ess ja ständig Joghurt – aber vielleicht bin ich einfach nur anders 😆

              Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: