Schüsse, Gewalt, Attentate

Täglich Brot in weiten Teilen der Welt

So wie Überschwemmungen und davon fliegende Dächer

Wir lebten auf unserer Insel des Wohlstands

Vermeintlich sicher und geschützt

Die Anderen sind ja nicht Wir

Wir haben Über-Fluss

Wir baden im Meer von Klamotten die wir nicht brauchen

Und schmeißen weg was anderswo Leben rettet

Ab und zu spenden wir mal ein bisschen

Und fühlen uns ganz toll dabei

Nicht begreifend

Was ganz klar in der Bibel steht

Was ihr dem Geringsten unter euch getan, dass habt ihr mir getan

Nicht begreifend

Dass dieser Planet keine Grenzen hat

Außer den  Mauern und Zäunen, die wir quer durch Länder und Völker ziehen

Jetzt kommt es auch zu uns

Die Einschläge kommen näher

Plötzlich der Schreck

Das kann ja jedem passieren

Das kann ja überall passieren

Nichts kommt plötzlich

Alles ist Ent-Wicklung und Prozess

Außer – Es kommt doch mal unerwartet was geflogen

Und es herrscht Frieden auf Erden.

 

Advertisements

Veröffentlicht am 26. Juli 2016, in Planet Earth. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: