über das wünschen

Was wäre, wenn sie käme,

die gute Fee – und du hättest drei Wünsche frei ?

Spontan fällt mir ein die Heiligenschein-Antwort:

Ich würd mir wünschen, keine Wünsche zu haben –

Dann hätt ich sogar noch zwei übrig  zum verschenken 🙂

Dann

Fang ich an

Zu überlegen –

Was würd ich mir denn wirklich wünschen?

Aber wenn ich einmal anfang

Mit dem Denken

Ist es AUS

Dann hör ich nämlich nicht wieder auf

Will den Gedanken zu Ende denken – Ha Ha Ha Ha kicher kicher

Was wäre wenn und so…

Und eigentlich – wenn ich’s mir recht überleg

Wunschlos glücklich klingt mir ziemlich ideal

Fee –  du kannst kommen 🙂

la la la       la la la la la       la la la         la la la la la

 

 

 

 

Werbeanzeigen

7 Kommentare zu „über das wünschen

  1. in den Zeiten als das Wünschen noch geholfen hat, da mußte man aufpassen sich nicht zu VERwünschen….also immer schön ruhig mit jungen Pferden:)

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.