Ein Mensch kann die Welt verändern

Hab hier in der letzten Zeit einiges gelesen zu Followern und anderen Fakten, in verschiedenen Blogs.

Deine Freude ist meine Freude 🙂

Wenn es jemanden erfreut, dass er soundsoviele oder soundsoviele oder wie viele auch immer Follower hat, dann ist das schön – für sie/ ihn  🙂

Meine Einstellung dazu ist eine sehr andere.

Ich weiß nich, wie viele Posts ich gepostet habe – ändert sich ja eh ständig 😉

Was hab ich von hunderttausend Followern, von denen ich dann eh nix hör und seh?

Mich interessiert Kommunikation.

Mich interessieren Anstöße, Anregungen.

So auch mit diesem „liken“.

Hier gibt’s ein paar Blog-Freunde, ja, nenn ich so, wenn die anklicken, dass ihnen ein Beitrag von mir gefällt, dann weiß ich, der gefällt ihnen.

Suspekt is mir, wenn jemand ständig sämtliche meiner Ergüsse liked – alles – kommentarlos.

Ich vermute mal, das is nett gemeint.

Jedoch, es nimmt dem Ding jede Aussage.

Gefällt’s dir nu oder gefällt’s dir nich?

Dass einer alles toll findet, was ich tu… hmmm….

Wenn ich dagegen einen Menschen wirklich erreiche, bei einem Menschen etwas auslöse, mit einem Menschen Kommunikation entsteht – das ist was wert.

Das hat einen Wert – weit hinaus über irgendwelche Zahlen und Rekorde.

Die Masse macht’s wenn sie angeschoben wird.

Im Guten wie im Bösen – immer wieder erlebt, von Buddha bis Jesus.

Die Masse an sich ist gesichts-los.

Ein Mensch kann die Welt verändern.

Wünsche all euch Menschen, egal, wer ihr seid und was ihr tut, Veränderern und Nicht-Veränderern, einen wunderschönen Sonn-Tag 🙂

 

Advertisements

Veröffentlicht am 20. März 2016, in Aus dem Leben. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 14 Kommentare.

  1. Also ich finde deine Beiträge meistens sehr gut. In meiner Reihung stehen sie ganz oben, dass heißt, dass ich mich jedesmal freue wenn ein Text von dir erscheint. Nicht so mag ich die Musikvideos. Wenn ich deine Texte lese, spüre ich oft so einen Gleichklang, ein Verstehen. Das ist sehr wichtig für mich, finde ich doch selten solche Menschen, mit denen ich solche Momente erlebe. Ich schick dir noch ein t für die vielen nich s . Alles Gute und einen lieben Gruß!

    Gefällt mir

    • Oh wie schön 🙂
      Das erfreut mich aber gerade sehr 🙂
      Lieben Dank ❤

      – die fehlenden t's sind unser Ruhrpott-Slang 😉
      Unser Dialekt spart wo er kann 😉
      kannst du mal = kannse ma u.s.w…

      Das kommt noch von den Zechen.
      Unter Tage war immer Sauerstoff-Mangel und wenn man sich da irgendwas zu – meistens schrie – durch die Gänge – dann war da buchstäblich keine Luft für Höflichkeiten

      Und so sind wir hier – manchmal etwas rauh, meistens sehr direkt – aber offen, wir hatten hier schon Multi-Kulti als es das Wort noch nicht gab – und in der Regel halt auch ehrlich …

      Liebe Grüße ausm Pott 😆

      Gefällt mir

  2. @ Utopio – 😉

    Gefällt mir

  3. Ich finde vieles gut, bin aber nicht in allem der gleichen Meinung. Das liegt aber an meinem und nicht deinem Glauben, da wo ich meine Buddha oder Jesus macht schon einen Unterschied. Aber ich finde das sogar belebend, wenn Leute unterschiedliches denken, mich stört das nicht.
    Jedenfalls: Wenn ich like, dann heißt es i.d.R auch wirklich like.

    Gefällt mir

  4. Ich mag deine Art und wie du die Welt siehst. Deine Gedichte finde ich besonders schön und ich liebe deine Weisheit. Ok genug gelobt 🙂
    Mich stört gar nichts mehr, ich freue mich einfach über jeden Leser 🙂 Anfangs hatte ich aber Angst vor dem großen Publikum und zu viele Gesichtslose hätte ich immernoch nicht so gerne, lieber jemanden mit dem man schreiben kann.

    Gefällt mir

    • mit dir lässt sich’s gut schreiben 🙂

      Danke für dein Lob, dafür bin ich grad noch Mensch genug 😆 – Lob tut gut, so isses 🙂

      Freu mich über dein „Mich stört gar nichts mehr“ 🙂
      Deine Bilder mag ich ganz besonders und du musst ganz bestimmt vor nix Angst haben.
      Du hast die Gabe der Ehrlichkeit, das ist etwas ganz Besonders Schönes – und klar, es macht verletzlich – aber dein Schutzengel passt auf dich auf, und wenn dir doch mal einer was will, sag mir Bescheid, dann komm ich und verhau ihn 😉 !

      Gefällt mir

  5. Wenn Du was postest, dann gibst doch aber DU den Anstoß, die Anregung. Da reicht oft ein *like*, weil Du mich z.B. damit nachdenklich zurückläßt. Das muss und will ich nicht jedesmal kommentieren. Follower sind doch ein Zeichen, dass man diese Menschen mit dem, was man da veröffentlicht, toucht. Da darf man stolz drauf sein, warum auch nicht. Andersherum heißt das ja nicht, dass ich allen, die mir folgen ebenfalls folge. Ich folge grundsätzlich nur den Blogs, die mir Anstöße geben. Wenn Du also selbst Anstöße brauchst, dann musste woanders lesen. Wenn Du Kommunikation auf dem eigenen Blog willst, musste Fragen stellen 😉 …ist wie im richtigen Leben. Da gibts auch Leute, die immer nur nicken und die pupste doch auch nicht an dafür, oder ? Sonnige Sonntagsgrüße aus dem Norden

    Gefällt mir

    • Immer nur nicken tun Gänseblümchen – die pups ich nich an dafür, denn es is das Schicksal des Gänseblümchens, immer nur zu nicken 😉

      hatte eigentlich gar nicht das Gefühl, irgendwen anzupupsen – fühlst du dich ?

      kann mich auch gerne noch ein bisschen erklären

      – ich kommentier nich alles was ich like aber ich like nur was ich like
      – bedeuten all diese Mails „XY folgt jetzt deinem Blog“ irgend etwas? weiß ich nich, woher auch, wenn ich nie wieder was von den Leuten hör. Viele tun das ja auch nur, um auf ihren Blog aufmerksam zu machen. Damit man dann zurück followed und beide wieder einen mehr auf der Liste haben
      – es is ja alles sehr schnelllebig und leicht getan – ein Klick hier, ein Häkchen da….
      – wie im richtigen Leben – so isses 🙂 und wie im richtigen Leben, mach ich meinen Mund auf und sag, was ich denk 🙂 und wie im richtigen Leben is mir ziemlich egal, was andere davon halten 🙂 – im richtigen Leben fahr ich damit ganz gut – sehr viel besser, seit ich aufgehört habe, irgendwem gefallen zu wollen 😉

      Fazit: Ich bin wie ich bin – Love it or leave it – Ich kann mich nich lassen, also sorg ich dafür, dass ich mich liebe ❤

      Gefällt 1 Person

      • Nee, ich fühl mich nicht angepupst, hab auch überlegt, ob ich kommentieren sollte, kennst mich ja auch so. Ich hatte nur das Gefühl, dass Du Dich da über was beschwerst, wo es keinen Grund zu gibt. Wenn die Leute Dir folgen , isses doch egal, aus welchen Motiven, solange Du Dir treu bleibst und das machste ja. Es kam so durch, als wenn Dir der Austausch fehlt, deshalb hab ich mich geäußert. Letztendlich gestaltet das doch jeder selbst, also die eigene Realität, und wenn sie Dir schnelllebig und oberflächlich vorkommt…naja, ich red mal nicht weiter 😉 weißt schon. Ich drück Dich mal ❤

        Gefällt mir

  6. Danke dir für deine Fürsorglichkeit – es besteht kein Grund zu Sorge, ich schmeiss halt gerne Steinchen in’s Wasser 😉

    Gefällt mir

  7. „Gefällt mir“ ohne das es mir gefällt, gefällt mir nicht. Manchmal ist das Sternchen aber auch ein stilles Danke fürs erinnern oder auch nur ein schlichtes Lebenszeichen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: