Mit dem Globalen Erwachen

ist es wie mit dem eigenen Erwachen

Wie viele Katastrophen brauchen wir?

 

 

Advertisements

Veröffentlicht am 21. Januar 2016, in Musik, Planet Earth. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 5 Kommentare.

  1. Der eigene Schmerz und der der anderen. Läuft doch alles, hier. Fast jedenfalls. Solange Ostfriesland noch nicht absäuft und der Hamburger Hafen weiter schön unsere Autos in alle Welt verschifft, gibt es hier keine Katastrophe. Und selbst, wenn. Wie lange ist die letzte große Katastrophe her, 70 Jahre? Wann war eigentlich die Wieder-Bewaffnung…

    Gefällt mir

  2. Man nennt es auch göttlichen Unfall.

    Die Illusion beginnt mit dem Glauben, das Eine Sein verlassen zu haben.

    Gefällt mir

  3. JA – DENN auch in Zeiten, die man wirklich nennen könnte „ich habe es verlassen“, haben wir uns nie verlassen

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: