Ich und Es

Es gibt einen Plan,

aber ich muss ihn nicht kennen

Es gibt ein Ziel,

aber es ist nicht mein Ziel

Ich hoffe auf Nichts

und doch gibt es Hoffnung

Leben für das Leben

Werbeanzeigen

10 Kommentare zu „Ich und Es

  1. Mit (einem) Plan kann ich nichts anfangen. Das würde etwas vorausssetzen.
    Eine Unendlichkeit hat weder eine Voraussetzung noch eine nicht Voraussetzung. Ein Nichts ist Alles und Alles ist Nichts. Darin liegt schon die Vielfältigkeit der Interpretationen. Sobald wir es benennen ist es nicht mehr Nichts und gleichzeitig gibt es auch ein Nicht Nichts. Fülle ist Leere und Leere ist Fülle, meint dasselbe… Die Begriffe haben eine Bedeutung für uns. Deshalb ist es schwer eine Bedeutungslosigkeit zu kreieren, obwohl wir es benennen müssen.

    Gefällt 1 Person

    1. Ich weiß auch nich, warum das so is oder was es is – zum jetztigen Stand der Dinge weiß ich nur, dass es so is, aber ich weiß auch nich, woher ich das weiß
      😆
      Sorry – so isses halt 😆

      Gefällt mir

        1. Jepp. Im Grunde ist Kommunikation die Einigung auf Missverständnisse. Da die Bedeutung immer der Empfänger festlegt hat der Sender gar keine Chance etwas zu wissen. Vermuten klar, abgleichen mit eigenen Erfahrungen, mitfühlen … etc., es bleibt eine Annäherung…

          Mir ist es auch egal, ich tue das was ich tue und wenn ich will korrigiere ich etwas im nächsten Mal. 🙂

          Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.