Weisheit Nr. 5

Ich bin nicht auf dieser Welt, um anderen Menschen zu gefallen.

Werbeanzeigen

16 Kommentare zu „Weisheit Nr. 5

    1. Ich hatte mal einen Dozenten, der hatte immer so ein Kärtchen dabei, auf der einen Seite stand „Scherz“ und auf der anderen „Ernst“, das hielt er dann entsprechend hoch… 😉

      und du gewöhn dir mal ab, immer für alle da sein zu müssen, du tust was du tust und kannst was du kannst. BASTA. Du hast deine Kids und wir wollen ja auch nich, dass du dir wieder den Schädel einschlägst gell 😉
      … bin frisch geimpft 😆 war gestern auf einer prima Tagung und nachmittags im Frauen-Forum 😉 – Frauen-Krankheit, haben wir alle, ich mein auch immer noch, wenn mir einer was Gutes tut, müsste ich mindestens genau so viel zurück tun.

      Nu widersprich mir nich 😆 Ich weiß ja, dass du ihn liebst usw… 😉

      Liken

      1. Hatte ich dir mal gesagt, dass ich dich echt gern hab?;) Ich bin eben so und ich liebe es andere zu verwöhnen sonst wäre ich doch keine Nanny:)

        Liken

    1. sehr schön 🙂

      war gestern auf einer Tagung, mit dem „alten“ Verein, bzw. Zusammenschluss mehrerer, und da hatten wir das mal aus dem Blickwinkel bezogen auf die eigenen Gefühle und – obwohl das Thema eigentlich Motivation war – das meist gehörte Wort des Tages BEDÜRFNISSE – auch die siehe „das hier“ – vielleicht die schwierigste Aufgabe?
      Wir wollen doch nicht bedürftig sein.
      Wir sind doch groß und stark und ganz autark 😉

      Der Zauberspruch….

      Gefällt 1 Person

      1. Was wir wollen und was wir sind. Ideale und Realität – war gerade nebenan, ein Thema.

        Bedürfnisse zu haben ist eines. Auf deren Erfüllung zu bestehen etwas anderes. Bedürftigkeit wiederum auch…Solange für mich keine Welt untergeht, wenn nicht alle meine vermeintlichen oder tatsächlichen Bedürfnisse befriedigt werden, sind diese schon in Ordnung 😉

        Liken

  1. @ AlleinSein – Ich hab das fest im Plan 🙂

    Dann zeig ich dir meine Heimat – Ruhrpott hat sehr schöne Seiten – weiß noch nich wann, aber freu mich schon drauf 🙂

    Liken

  2. @ Reiner – Nicht-Erfüllung von Bedürfnissen kann der Anfang des Übels sein – Ist oft ihr Anfang.
    Das fängt ja schon damit an, dass „Kinder“ erleben UND SICH MERKEN! von der 5.Woche im Mutterleib an.
    Da beginnt oft schon der Mangel und auch als sogenannte „Erwachsene“ – was machen wir, wenn wir müde sind? Schlafen oder Kaffee trinken?

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.